Meine Saint-Gobain Erfahrung in Frankreich

Ich hoffe, Ihr genießt Euren Sommer! Seit ich zuletzt mit Euch gesprochen habe ist etwas Zeit vergangen und nun befinde ich mich schon inmitten meines zweiten Global Player Projektes, welches im Ausland und für eine Dauer von sechs Monaten stattfindet. Welchen besseren Ort gibt es für dieses Projekt, als den Hauptsitz einer so globalen Gruppe wie Saint-Gobain in der internationalen Metropole Paris. Meine Erfahrungen in Frankreich sind bisher wunderbar. Es war mein erster Besuch Frankreichs und mir bleiben noch ein paar Monate. Doch ich bin sicher, dass ich diese schöne Stadt, den Käse und auch den Wein vermissen werde! Ich bin ein bisschen überrascht, dass ich mich ohne die besten Französischkenntnisse so gut zurechtfinde, aber ich gebe mein Bestes!

Weiterlesen

My way to the USA

Bald ist es soweit! In meinem zweiten Projekt geht es für mich Anfang Juni in die Vereinigten Staaten von Amerika. In Cleveland, Ohio bin ich für sechs Monate bei Saint-Gobain Performance Plastics (PPL) im Global Supply Chain Headquarter eingesetzt. Im strategischen Einkauf werde ich dabei Einblicke in die Supply Chain von weltweit operierenden Einzelunternehmen von PPL, dem Weltmarktführer für Hochleistungs-Polymerprodukte, erhalten (Mehr Infos unter www.plastics.saint-gobain.com). Mit Risiko- und Marktanalysen von Single- und Sole- Source Anbietern innerhalb von PPL sind in meinem Projekt Maßnahmen zur Risikominimierung abzuleiten und anzupacken. Weiterlesen

Networking mit Glühwein !!

Hallo zusammen,
mein Name ist Sameer und ich werde in den kommenden Wochen meine Erfahrungen als Saint-Gobain-Trainee mit euch teilen. Vielleicht eine kurze Vorstellung: Ich komme aus Indien und habe meinen Master in Deutschland absolviert, um letztendlich meinen Traumjob als Trainee bei Saint-Gobain zu finden. Als Inder, der für ein französisches Unternehmen in Deutschland arbeitet, freue ich mich sehr über die Vielfalt, die mir hier kulturell und professionell geboten wird!!

Eine Sache, die mir am Global Player Programm besonders gut gefällt, ist der enge Kreis, den die Trainees bilden. Eine bunte Mischung aus denjenigen, die das Programm bereits absolviert haben, denen die mitten drin sind und den Neueinsteigern. Auch meine erste Einführung in das Programm erhielt ich, indem ich mich mit aktuellen Trainees via LinkedIn darüber austauschte.
Weiterlesen

LOBSTER16 – Einen Hummer zum Nachtisch

Von Dennis Kaller, Global Player
Vor gut 6 Monaten begann meine zweijährige Reise durch den französischen Großkonzern Saint-Gobain. Als Global Player arbeite ich seitdem in meinem ersten Projekt bei Saint-Gobain ISOVER G+H mit dem Ziel dessen Edelmetallmanagement auf den Prüfstand zu stellen und zu optimieren.

Saint-Gobain ISOVER G+H verarbeitet, wie viele Schwestergesellschaften, den einzigartigen Rohstoff Glas. In einer Schmelzwanne wird bei Temperaturen von ca. 1.300°C Glas aufgeschmolzen und daraus im Schleuderverfahren Mineralwolle hergestellt. Das zuckerwatteähnliche Endprodukt wird dabei unter anderem zur Dämmung von Häusern eingesetzt. Speziell im Heißbereich der Produktion werden aufgrund der außergewöhnlichen Werkstoffanforderungen Edelmetall-Bauteile eingesetzt. Passenderweise bin ich Teil einer Abteilung, welche für die Planung und Durchführung von Anlagenneubauprojekten verantwortlich ist und so direkten Einfluss auf den Einsatz von Edelmetallbauteilen in neuen Produktionsanlagen nimmt. Im Rahmen meines Einsatzes ergab sich dabei die Möglichkeit in einem anstehenden Großprojekt mitzuwirken und so die internen Prozesse rund um das Thema Edelmetall hautnah miterleben zu können.
Weiterlesen

Jobeinstieg? Dynamisch und fair!

Hallo zusammen, ich freue mich in den nächsten Monaten in diesem Blog einige meiner Beobachtungen schildern zu dürfen. Mein Bestreben ist es, dass ihr diese oft subjektiven Einschätzungen mindestens als informativ empfindet und euch im optimalen Fall gar unterhalten fühlt & euch schon auf den nächsten Artikel freut. Weiterlesen

Fachfremdes Projekt – Von Lean auf der Verwaltungsebene …

…  bis hin zur Karrieremesse

Mein Trainee Programm neigt sich zwar langsam aber stetig dem Ende zu, dennoch wird es niemals langweilig. Ich bin zurzeit in meinem 3. Projekt und kann mich als studierter Maschinenbauer nun in der Personalabteilung an fachfremden Aufgabenstellungen austoben. Hauptsächlich geht es darum die Methoden rund um den „Lean‑Gedanken“ auf den Verwaltungsetagen umzusetzen und dort Wege aufzuzeigen, um die Prozesse zu verschlanken und zu digitalisieren. Ein sehr spannendes Thema und wirklich eine Herausforderung, denn im Gegensatz zur Produktion – aus der wir Ingenieure den Begriff „Lean“ hinlänglich kennen – sind z.B. die Bewertungsgrößen der Prozesse in den administrativen Bereichen nicht so leicht zu messen und zu definieren. Es ist wirklich eine andere Welt, die aber unglaublich viel Spaß macht. Weiterlesen

Was macht die Attraktivität eines Arbeitgebers aus?

Wie attraktiv ist Saint-Gobain eigentlich für junge Leute, die auf der Suche nach einem gelungenen Berufseinstieg sind? Diese Frage habe ich in den letzten Monaten das ein oder andere Mal zu hören bekommen, sei es aus dem Bekanntenkreis oder im Rahmen von Mentoren-Gesprächen. Meine Antwort darauf klang dann oftmals so:

  1. Saint-Gobain ist auf der einen Seite ein Unternehmen mit französischen Wurzeln, aber auf der anderen Seite ist Saint-Gobain vor allem ein internationaler Konzern.
  2. Und ja – Saint-Gobain stellt keine schnittigen Autos her. Aber Dank Saint-Gobain erhört sich der Fahrkomfort den wir im täglichen Leben erleben. Denn die Produktpalette ist so breit aufgestellt, dass es immer wieder neue Bereiche zu entdecken gibt – neben den Baustoffen, die viele mit dem Unternehmen verbinden, eben auch Hochleistungswerkstoffe, die in Autos, Flugzeugen und sogar dem Mars-Rover verbaut sind

Weiterlesen

Der Blick über den Tellerrand

Fachfremde Projekte im Management Nachwuchsprogramm bei Saint-Gobain.
Mittlerweile bin ich seit 12 Monaten im Trainee‑Programm und mein zweites Projekt neigt sich dem Ende zu. Es heißt erneut: „Koffer packen, auf zur nächsten Station und Start ins neue Projekt“. Nachdem meine ersten beiden Projekte vor allem meiner Kompetenzvertiefung und dem Sammeln internationaler Erfahrung gewidmet waren, geht es im dritten und letzten Projekt des Trainee‑Programms um die Ausweitung meines „Kompetenzbereiches“. Dieser liegt übrigens derzeit ganz klar im Bereich Produktion. Nicht nur, weil ich Maschinenbau bzw. Produktionstechnik studiert habe, sondern auch, weil ich meine ersten beiden Projekte genau in diesem Bereich durchgeführt habe.

Weiterlesen

Reisetätigkeiten im Global Player Programm

Zu Beginn des GP-Programmes habe ich mich gefragt, wie hoch denn die Reisetätigkeit in den einzelnen Projekten sein wird? Nun da die erste Hälfte meines Projektes vorbei ist, kann ich sagen: Zum einen sind Reisetätigkeiten projektabhängig und zum anderen ergeben sich auch einige Möglichkeiten über den Kontakt mit Kollegen.

Im Rahmen meines Projektes bin ich auch in Wertheim und Kontich unterwegs. Zunächst lag der Fokus auf Wertheim. Das Canvas, das ich für Wertheim entworfen habe, möchte ich nun auch gerne in anderen Geschäftsbereichen testen. In Absprache mit meinem Projektbetreuer und dem zuständigen Management wurde der weitere Fokus auf den Bereich Oil&Gas am Standort Kontich, in der Nähe von Antwerpen gelegt. Somit hieß es für mich: Workshop planen und organisieren. Dann ab ins Auto und auf nach Kontich. Herausforderungen waren dabei, gewonnene Erkenntnisse aus dem Automobil-Bereich nicht Eins zu Eins auf Oil&Gas anzuwenden und sich auf die spezifischen industriellen Besonderheiten sowie auf die Belange des Teams einzustellen. Weiterlesen

Onboarding – Die „Neuen“ kommen!

Am 04.10.2016 hieß es in der Delegation Mitteleuropa von Saint-Gobain wieder „Onboarding“, denn die nächste Generation der Trainees hat an diesem Tag ihren ersten Schritt in die Saint-Gobain Welt gemacht! Insgesamt sind 5 Trainees in den Genuss dieses Onboarding Tages gekommen, denn dieses Mal gab es eine spezielle Neuerung. Dazu aber später mehr. Zunächst möchte ich euch kurz erläutern, worum es beim Onboarding überhaupt geht. Weiterlesen