search.png
de

Foundation Projekt Belgien
Seite druckenSeite empfehlen

Neubau Jugendhaus FABOTA in Leuven

In einem ehemaligen Arbeiterviertel der Studentenstadt Leuven gibt es seit nun mehr als 40 Jahren eine Nachbarschaftshilfe namens T’lampeke (das Lämpchen). Die Organisation bietet eine Tagesbetreuung für Babys, Kinder und Jugendliche an.
 

Die Unterkunft, die bis jetzt zur Verfügung stand, war zu klein geworden und die Stadt Leuven hat die Wirkung einer Erbpacht für 99 Jahre auf eine alte Lotze angeboten. „Relativ schnell ist uns klar geworden, dass Modernisieren keine Option war“, so Karin Nelissen von Fabota. Der alte Schuppen wurde abgerissen und ein Neubau geplant. Das neue Gebäude wird für zwei Altersgruppen konzipiert, für Kinder unter sechs und zwischen sechs und 12 werden Gemeinschaftsräume eingerichtet, abgestimmt auf spezifische Bedürfnisse.

zurück

Folgen Sie uns
  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube
  • Google+
  • Xing
  • Kununu