search.png
de

Pressemappe - Details
Seite zurückSeite druckenSeite empfehlen

20.01.2015 - Saint-Gobain Glass erweitert sein digitales Service-Angebot
Software-Lösungen für die Zukunft

Ohne ein entsprechendes Serviceangebot ist auch das innovativste Produkt nur halb so viel wert. Im Zeitalter hoher Geschwindigkeit und neuer Geschäftsmodelle durch die weitreichenden digitalen Vernetzungsmöglichkeiten entstehen vielfältige Chancen zur Produktpräsentation, die genutzt werden wollen. Mit seinen neuen umfangreichen Software-Lösungen erweitert Saint-Gobain Glass sein digitales Portfolio.

Digitale Medien sind auf dem besten Weg, untrennbarer Bestandteil eines jeden Produktes zu werden. Parallel zu vielen anderen Märkten geht auch im Bereich der Baustoffe und Materialien der Trend zu einem transparenten Umgang über die Herkunft der Produkte: Wo früher maßgeblich Produktwerte wichtig waren, spielt heute der gesamte Produktlebenszyklus eine Rolle. Die Zusammenhänge sind komplexer geworden und können mit Hilfe der Vernetzbarkeit dargestellt und zurückverfolgt werden. Dieser Entwicklung entsprechend hat sich auch der Kundenanspruch verändert: Der Nutzer möchte immer und überall umfassende Daten abrufen können, um ein Höchstmaß an Informationen und Planungssicherheit zu erhalten. Hier knüpfen die neuen Service-Lösungen von Saint-Gobain Glass an.

BIM: virtuelles Gebäudedatenmodell
Mit der Building-Information-Modeling-Initiative „SGG goes BIM“ geht Saint-Gobain Glass einen neuen Weg. Erstmals werden Produkte und Leistungen allen an einem Bau beteiligten Planern, Ausführenden und Facility Managern innerhalb einer Planungssoftware präsentiert. Damit steht eine gemeinsame, ständig synchronisierte und stets aktuelle Datenbasis zur Verfügung, die den Konzeptionsprozess hinsichtlich der Kosten, Termine und Produktqualitäten transparenter und effizienter gestaltet. So wird nicht nur der gesamte Informationsaustausch erleichtert, sondern auch die kontinuierliche Datenaufbereitung entlang des Lebenszyklus des geplanten Gebäudes.

BIM ist dabei nicht der digitale Katalog aller Saint-Gobain Glass-Produkte und deren Kombinationen. Vielmehr ermöglicht der einfache Download eines grafischen Objektes über www.bimobjects.com den schnellen Zugriff auf alle notwendigen technischen Daten, die zur Planung eines Fensters oder anderer Bauteile benötigt werden. Auch die Ansprechpartner aus der Saint-Gobain Glass-Objektberatung können dort schnell und unkompliziert kontaktiert werden.

www.glas-apps.de: alle Apps auf einen Klick
Mit der Webseite www.glas-apps.de präsentiert Saint-Gobain Glass insgesamt sechs Apps für unterschiedliche Bereiche von Glasanwendungen: Für den Wohnbau verspricht der Glass Compass 2.0 eine einfache und individuelle Glaskonfiguration anhand von Fragen und liefert am Ende konkrete Produktvorschläge. Glass dB Station ist ein Akustiksimulator, der den Einsatz verschiedener Schallschutzgläser in unterschiedlichen Lärmsituationen demonstriert. Für den Objektbau gibt es die umfangreiche Objektdatenbank Glass Façade. Neben ausführlichen Produktbeschreibun-gen lässt sich der Standort eines entsprechenden Gebäudes leicht ermitteln. Welches Einsparpotenzial sich für Energie oder CO2-Ausstoß durch den Einsatz unterschiedlicher Baumaterialien ergibt, ermittelt das Berechnungsprogramm CALUWIN. Den Innenausbau erleichtert Glass Vision. Über 70 Interieur- und Designgläser werden dreidimensional dargestellt und lassen sich in die aktuelle Umgebung des Nutzers projizieren. Mit Glass Design schließlich steht eine umfangreiche Bilderbibliothek zur Verfügung – als praktische Hilfe für Innenarchitekten, Designer und Kunden.


Über Saint-Gobain
2015 feiert Saint-Gobain sein 350-jähriges Bestehen, 350 Gründe, Vertrauen in die Zukunft zu haben. Mit seiner Erfahrung und Innovationsfähigkeit entwickelt, produziert und vertreibt Saint-Gobain innovative Baustoffe sowie Hochleistungsmaterialien. Das in der Gestaltung von Lebensräumen weltweit führende Unternehmen bietet nachhaltige Lösungen für die Herausforderungen Wachstum, Energiesparen und Umweltschutz. Die Saint-Gobain-Gruppe erzielte 2013 einen Umsatz von 42 Milliarden Euro, sie ist in 64 Ländern vertreten und beschäftigt rund 190.000 Mitarbeiter. Die internationale Unternehmensgruppe ist in allen ihren Aktivitäten weltweit führend. Dabei zählen so renommierte Marken wie Sekurit, Isover, Rigips und Raab Karcher zum Portfolio. Die Region Mitteleuropa erwirtschaftete 2013 einen Umsatz von 6 Milliarden Euro mit 21.000 Mitarbeitern in fünf Ländern. Hier auf dieser Webseite und dem Twitter Account @saintgobainme erhalten Sie weitere Informationen zu Saint-Gobain in Deutschland.



SAINT-GOBAIN GLASS DEUTSCHLAND GMBH
Nikolausstraße 1 • 52222 Stolberg (Rheinland)
Ansprechpartnerin für die Presse: Evamaria Nickel
+49 (0)2402/121-885 • Fax +49 (0)2402/121-859
evamaria.nickel@saint-gobain.comhttp://de.saint-gobain-glass.com


Bildnachweis: © Saint-Gobain Glass Deutschland GmbH

Images

Beschreibung

 

Low-Res (jpg)  

High-Res (eps)

© Saint-Gobain Glass Deutschland GmbH

Anzeigen... Bild anzeigen
Speichern... Bild downloaden

 
 

Anzeigen... Bild anzeigen
Speichern... Bild downloaden

 
 

Alle Bilder: © Saint-Gobain Glass Deutschland GmbH

Anzeigen... Bild anzeigen
Speichern... Bild downloaden

 
 

 

 

 
Folgen Sie uns
  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube
  • Google+
  • Xing
  • Kununu