Biodiversity in Telford – Ein Aspekt der Nachhaltigkeit

Saint-GobainSaint Gobain Logo

Die Nachhaltigkeit umfasst bei Saint-Gobain eine Vielzahl von Aspekten und war für mich einer der ausschlaggebenden Gründe, aufgrund derer ich meine berufliche Karriere bei Saint-Gobain beginnen wollte. Dabei werden bei Saint-Gobain unter dem Begriff „Nachhaltigkeit“ vor allem vier Aspekte hervorgehoben.

Allgemein
  1. Die Entwicklung nachhaltiger Lebensräume – Hier ist Saint-Gobain Weltmarktführer
  2. Die Begrenzung der Umweltauswirkungen – Hierunter zählt z.B. Biodiversity, worüber ich in diesem Blogeintrag schreibe
  3. Die Förderung der beruflichen Entfaltung – Für jeden Mitarbeiter soll ein Arbeitsumfeld geschaffen werden, von dem er beruflich und privat profitieren kann
  4. Beiträge zur Entwicklung des lokalen Umfelds – Hierbei werden lokale Projekte durch Saint-Gobain unterstützt

Auf diesen vier Säulen fußt also die Nachhaltigkeit bei Saint-Gobain und wird durch jeden Mitarbeiter mitgestaltet. Auch bei meinem aktuellen Projektstandort von Saint-Gobain PAM in Telford (UK), spielt die Nachhaltigkeit eine herausragende Rolle und u.a. im Bereich Biodiversity haben sich eine Vielzahl von Mitarbeitern engagiert, um einen Beitrag zur Begrenzung der Umweltauswirkungen zu leisten.

Im Rahmen der Biodiversity in Telford geht es darum, bestehende Flächen des Werkgeländes intelligent zu nutzen und für die heimische Tierwelt zugänglich zu machen. Mit der Umgestaltung der Flächen wurde in Telford 2011 begonnen und seitdem wurden Bäume gepflanzt, Hecken errichtet, Vogelhäuser aufgehängt und viele weitere clevere Ideen implementiert, um den Tieren ein schönes Heim zu bieten.

Übrigens wurde Telford dazu 2014 mit einem „Emerald Award“ ausgezeichnet, einer Saint-Gobain weiten internen Auszeichnung für besonders hervorragendes Engagement. Außerdem tragen diese ganzen Maßnahmen nicht nur dazu bei, dass sich viele neue Tiere auf dem Werksgelände angesiedelt haben, sondern bieten auch Raum für angenehmere Mittagspausen. Denn es ist doch wirklich schöner seine Mittagspause umringt von Sträuchern und Blumen zu verbringen, als vor dem PC zu sitzen. Vielleicht werde ich sogar auch noch ein Vogelhäuschen bauen und somit meinen Beitrag für die Tierwelt in Telford leisten.