My way to the USA

Saint-GobainSaint Gobain Logo

Bald ist es soweit! In meinem zweiten Projekt geht es für mich Anfang Juni in die Vereinigten Staaten von Amerika. In Cleveland, Ohio bin ich für sechs Monate bei Saint-Gobain Performance Plastics (PPL) im Global Supply Chain Headquarter eingesetzt. Im strategischen Einkauf werde ich dabei Einblicke in die Supply Chain von weltweit operierenden Einzelunternehmen von PPL, dem Weltmarktführer für Hochleistungs-Polymerprodukte, erhalten (mehr Infos unter www.plastics.saint-gobain.com). Mit Risiko- und Marktanalysen von Single- und Sole- Source Anbietern innerhalb von PPL sind in meinem Projekt Maßnahmen zur Risikominimierung abzuleiten und anzupacken.

Allgemein
Abschiedsfeier eines Global Players

Visum USABevor ich allerdings mein Visum für die USA in meinen Händen halten konnte, musste ich mich erst einmal durch die verschiedensten Antragsformulare kämpfen. Glücklicherweise hatte ich super freundliche Ansprechpartner bei PPL, der Saint-Gobain General Delegation, Austauschorganisation (Cultural Vistas) und dem amerikanischen Konsulat, sodass sich der Aufwand und die Dauer (ca. 5 Wochen) in Grenzen hielten! Die Buchung des Flugs ging dann ganz schnell!

Anfang Mai traf ich mich dann auch noch in Frankfurt mit meinem neuen Vorgesetzten, zu einem persönlich Gespräch. Ein super aufgeschlossener und motivierter Amerikaner! Eine Stunde lang sprachen wir über seine Arbeit, meine Aufgaben bei PPL und die USA, sodass ich mich nach dem Gespräch umso mehr auf meinen Auslandseinsatz freute.

So sehr ich auf den Auslandsaufenthalt gespannt bin, so sehr werde ich auch Heidelberg und SG ISOVER G+H vermissen. Um mich von meinen neuen Kollegen und Freunden zu verabschieden, organisierte ich noch eine kleine Abschiedsfeier mit meiner liebgewonnen Heidelberger-WG!

But now, let‘s go the US!
Bis bald, Dennis Kaller