Welt aus Glas - Mein Start bei Saint-Gobain

Saint-GobainSaint Gobain Logo

Im letzten Jahr habe ich das internationale Management Trainee-Programm bei Saint-Gobain begonnen. Mich hat von Anfang an die Möglichkeit begeistert, im Rahmen von drei Projekten in verschiedenen Saint-Gobain Gesellschaften und Standorten einen Einblick in die Saint-Gobain Welt zu bekommen.

Karriere
Zerbrochenes Glas

Meinen ersten Arbeitseinsatz hatte ich bei Saint-Gobain Glass Deutschland (mehr Infos findet ihr unter http://de.saint-gobain-building-glass.com/de) in Stolberg mit einem Projekt zum Thema Nachhaltigkeit und Recycling von Glas. Der Flachglassektor hat in Anlehnung an das Nachhaltigkeitskonzept von Saint-Gobain ein eigenes Nachhaltigkeitsprogramm entwickelt: GLASS FOREVER. Meine Aufgabe bestand darin, die GLASS FOREVER Strategie vorzubereiten und zu implementieren. Die Strategie umfasst alle Unternehmensbereiche von Produktion bis hin zu Personal. Dies ermöglichte mir, verschiedene Abteilungen kennenzulernen und hat mir noch einmal die Größe und Produktvielfalt von Saint-Gobain vor Augen geführt.

Während meiner Zeit bei SGGD habe ich mich intensiv mit dem Thema Glasscherben befasst und viel über die Eigenschaften von Glas, Voraussetzungen der Scherbenrückführung und unsere Flachglasproduktion gelernt. U.a. habe ich auch an Projekten zum Thema Glasrecycling gearbeitet. Wusstet ihr, dass sich Glas zu 100 % recyceln lässt? Es kann somit in den Schmelzprozess zur Flachglasherstellung zurückgeführt werden.

Während dieser spannenden und lehrreichen Zeit habe ich meine Kollegen und den Standort sehr in mein Herz geschlossen. Daher fiel mir der Abschied nicht leicht. Trotzdem hieß es Koffer packen und ab in die USA zu CertainTeed Ceilings (mehr Infos findet ihr unter https://www.certainteed.com/commercial-ceilings/) in Malvern, Pennsylvania, dem nordamerikanischen Headquarter von Saint-Gobain.

 

 

Hier werde ich mich mit dem amerikanischen Deckenmarkt befassen. Im Speziellen werde ich das Potenzial für Lochgipsplatten in den USA analysieren. So viel kann ich schonmal verraten: Meine neuen Kollegen haben mich alle sehr herzlich empfangen, sodass ich mich direkt willkommen gefühlt habe. Ich freue mich auf die neue Herausforderung und das Leben in den USA.

Bis bald

Lisa Böhm