Fünf Fragen an Alicia

Alicia, Projektleiterin im Forschungs- und Entwicklungszentrum SGR Germany

Bitte stelle Dich kurz vor.

Ich bin Alicia, arbeite seit 2016 bei Saint-Gobain und verantworte seit Herbst 2017 ein Entwicklungsprojekt für Bauglas in unserem Forschungs- und Entwicklungszentrum HRDC. Nach meinem Studium in Angewandter Lasertechnik habe ich in England noch eine Promotion zum Thema „organische Leuchtdioden“ angeschlossen und dann einige Jahre an der RWTH Aachen University gearbeitet.

Was macht das Arbeiten bei Saint-Gobain Deiner Meinung nach aus?

Der Job ist sehr abwechslungsreich. Ich bin noch keine eineinhalb Jahre dabei und habe mich bereits mit drei völlig unterschiedlichen Themengebieten auseinandergesetzt. Ich habe auch noch nie so viel genetzwerkt wie bei Saint-Gobain – das ist wirklich Teil der Unternehmenskultur. Dazu die vielen Kollegen aus aller Welt! Internationale Karrieren werden hier wirklich gefördert. Es gibt unglaublich viele Entwicklungsmöglichkeiten – fachlich wie hierarchisch – und tolle Weiterbildungsangebote. Nicht zu vergessen natürlich spannende Themen wie Smart Devices und Smart Manufacturing.

Woran merkst Du, dass Du bei einem innovativen Unternehmen arbeitest, das sich um die Lebensräume der Zukunft kümmert?

Das merke ich z.B. privat: Nach einem Umzug konnte ich selbst erleben, wie gute akustische und Wärme-Dämmung, spezielle Verglasung und viele andere Produkte, die Saint-Gobain herstellt, für deutlich erhöhten Komfort und Lebensqualität sorgen. Dabei wurde mir klar, dass ich bei einem Unternehmen tätig bin, das wirklich direkten Einfluss auf das Leben der Menschen hat. In der F&E steht Innovation natürlich ohnehin an erster Stelle: Weltweit hat Saint-Gobain 2017 über 450 Patente angemeldet und für die Anzahl der Erfindungen, die man anmeldet, gibt es in unserem F&E-Zentrum einen eigenen Award.

Was macht Deine Karriere bei Saint-Gobain so besonders?

Ich habe zwei kleine Kinder, zwei und vier Jahre, und kann mit flexiblen Arbeitszeiten und Home Office Job und Privatleben gut miteinander vereinbaren. Saint-Gobain unterstützt Eltern außerdem mit weiteren Angeboten wie z.B. KiTa-Plätzen und Kinderferienbetreuung.

Was für Menschen sollten sich Deiner Meinung nach bei Saint-Gobain bewerben?

Sie sollten offen für Neues sein, andere Kulturen, andere Nationalitäten kennenlernen wollen. Man trifft hier auf Menschen aus vielen verschiedenen Fachgebieten, seien es Physiker, Chemiker, Ingenieure oder Verfahrenstechniker. Ob Azubi oder promovierte Führungskraft: alle sind unglaublich hilfsbereit. Konzernweit einander helfen ohne nachzufragen ist hier ganz selbstverständlich. Und deshalb fühle ich mich so wohl hier.

FORSCHUNG UND ENTWICKLUNG (F&E) BEI SGR GERMANY

Saint-Gobain Research Germany (SGR Germany) ist eines der acht konzernweiten Forschungs- und Entwicklungszentren von Saint-Gobain und liegt in der Nähe von Aachen. Am SGR Germany arbeiten rund 260 Mitarbeiter aus über einem Dutzend verschiedener Länder an der Entwicklung, Industrialisierung und Optimierung von Produkten, Systemen und Prozessen vorwiegend für den Automobil- und Bauglassektor, aber auch für andere Sparten von Saint-Gobain, wie Ecophone oder Rigips. Auch der Schutz unserer Innovationen gehört zu den Aufgaben des SGR Germany.

Möchten Sie unser Team im Bereich Forschung & Entwicklung verstärken? Bewerben Sie sich jetzt!