Bauglas

Lösungen für Bauglas von Saint-Gobain

Die Einsatzmöglichkeiten von Glas für Innenausbau und Fassadengestaltung sind äußerst vielfältig – und immer wieder für Überraschungen gut: Dass Radarglas an den Fassaden hoher Gebäude einen Beitrag zur Sicherheit im Flugverkehr leistet, hören Sie wahrscheinlich zum ersten Mal. Vielleicht ist Ihnen neu, dass Heizglas für ein behagliches Raumklima sorgen kann. Auch selbstreinigendes Glas ist eine Innovation, die nur wenigen bekannt ist.

Längst selbstverständlich ist Glas für den Wärme- und Sonnenschutz. Isolierglas leistet einen entscheidenden Beitrag um effizient Energie zu sparen. Und Schallschutzglas hält Lärm wirkungsvoll ab. Glas kann als Sichtschutz dienen. Sicherheitsglas und angriffhemmende Verglasungen schützen nicht nur Gebäude vor mechanischen Einwirkungen und Gewalt. Weltweit führend sind die Glaslösungen von Saint-Gobain: Unsere Innovationskraft hat 350 Jahre Tradition. Erfahren Sie jetzt mehr über Saint-Gobain Glaslösungen.

Sonnenschutzglas

Sonnenschutzglas schützt Wohnräume effektiv vor unangenehmem Aufheizen durch intensive Sonneneinstrahlung

Für das Innenraumklima ist intensive Sonnenlicht-Einstrahlung eine Herausforderung. Der Infrarotanteil des Tageslichts heizt Räume auf, und auch die UV-Strahlen sind eher unerwünscht. Nicht zuletzt kann zu starkes Licht blenden und so die Arbeit beeinträchtigen.

Dunkle und wenig beleuchtete Räume wirken oft deprimierend. Immer stärker im Trend liegen großflächige Verglasungen, die transparente und lichtdurchflutete Räume schaffen.

Licht geht dabei häufig auch einher mit Wärme und in Zeiten des Klimawandels auch mit gefährlicher UV-Strahlung.

Dem unangenehmen Aufheizen durch intensive Sonneneinstrahlung wirken Sonnenschutzschichten in Isoliergläsern entgegen. Diese Schichten sind inzwischen so weit entwickelt, dass die Helligkeit der Räume dabei kaum beeinträchtigt wird. Gerade die Sonnenschutzbeschichtungen der Cool-LITE XTREME – Familie bieten sehr guten Sonnenschutz bei gleichzeitig hohem Tageslichteintrag.

Wärmeschutzglas

Wärmeschutzglas sorgt für warme und behagliche Wohnräume, selbst wenn es draußen kalt und ungemütlich ist.

 

Zahlreiche Anforderungen stellt die Energieeinsparverordnung (EnEV) an die Wärmedämmung von Gebäudehüllen. Dabei spielen moderne Zweifach- (CLIMAPLUS), und Dreifach- (CLIMATOP) Verglasungen, die mit hocheffizienten Wärmeschutzschichten Wärmeverluste auf ein Minimum reduzieren eine wichtige Rolle. Selbst im Winter nutzen sie effektiv das Sonnenlicht und lassen viel Licht und Wärme in die Wohnräume. Somit werden Heizkosten spürbar gesenkt und gleichzeitig der Wohnkomfort deutlich gesteigert.

Die Wärmeschutzverglasungen CLIMAPLUS und CLIMATOP bestehen aus zwei bzw. drei Scheiben, die zum Scheibenzwischenraum mit einer hauchdünnen, farbneutralen Wärmedämmschicht versehen sind.  

Um den Wärmedämm-Effekt weiter zu erhöhen werden die Scheibenzwischenräume zusätzlich mit den Edelgasen Argon oder Krypton gefüllt.

Der Einsatz von Wärmeschutzverglasungen ermöglicht auch die Kombination weiterer Isolierglas-Eigenschaften wie z.B.

  • Verletzungsschutz
  • Einbruchschutz
  • Schallschutz

Schallschutzglas

Keine Chance für störende Geräusche und gesundheitsschädlichen Lärm

Der Mensch ist das Maß der Dinge – dies gilt auch beim Thema Schallschutz. Ob Schall als störendes Geräusch oder gar als Lärm empfunden wird, hängt von einer Vielzahl physiologischer und nicht zuletzt auch subjektiver Faktoren ab. Sicher ist, dass sich heute viele Menschen von Lärm belästigt fühlen. Umso wichtiger ist ein wirkungsvoller Schallschutz. Eine entscheidende Rolle bei der Schalldämmung von Gebäuden kommt Schallschutzglas und Schallschutzfenstern zu.

Für das Empfinden von Lautstärke sind der Schalldruck und die Frequenz entscheidend. Beispiel Schalldruck: Eine Reduktion des Schalldruckpegels um 6 bis 10 dB bewirkt eine gefühlte Halbierung der Lautstärke.

Für die schalldämmende Wirkung von Gläsern ist eine Vielzahl von Eigenschaften wie die Dicke, Schwere und Steifigkeit des Glases entscheidend. Darüber hinaus kommt es auf die Breite des Scheibenzwischenraums an, auf die Befüllung des Zwischenraums mit Edelgasen und den Einsatz von Material, das die Schwingungen des Glases dämpft.

Lärmschutz-Isoliergläser CLIMAPLUS SILENCE und CLIMATOP SILENCE

Schallschutzsysteme von Saint-Gobain Glassolutions nutzen innovative Werkstoffe, um die Schallschutzeigenschaften zu steigern. So kommt bei den extrem leistungsfähigen Lärmschutz-Isoliergläsern Climaplus Silence und Climatop Silence eine spezielle Akustikfolie zum Einsatz. Ergebnis ist eine Schalldämmleistung von bis zu 54 dB.

Sicherheitsglas

Schutz und Sicherheit für Menschen und Objekte

Die allgemeine Bezeichnung Sicherheitsglas bezieht sich auf eine Kategorie von Gläsern, die unterschiedlichsten Zwecken dienen – und sich durch ganz unterschiedliche Eigenschaften auszeichnen. Darauf verweist bereits die Einteilung in Sicherheitsklassen. Diese differenziert zwischen durchwurfhemmender, durchbruchhemmender, durchschusshemmender und sprengwirkungshemmender Verglasung.

Sicherheitsglas kann Einbrecher aufhalten, Schaufensterauslagen von Juwelieren schützen oder für mehr Sicherheit im Alltag sorgen: Duschkabinenwände aus Sicherheitsglas minimieren das Risiko von Schnittwunden, wenn das Glas zerstört wird.

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen Einscheiben-Sicherheitsglas, kurz ESG, und Verbund-Sicherheitsglas VSG. Einscheiben-Sicherheitsglas dient in erster Linie dem Schutz vor Verletzungen, indem es im Falle eines Falles in tausende stumpfkantige Partikel zerfällt. Verbund-Sicherheitsglas besteht aus zwei oder mehr Glasscheiben, die durch Spezialfolien miteinander verbunden sind. Bricht das Glas, hält die Folie die Bruchstücke zusammen, verhindert einen Glaseinsturz und schützt vor herabfallenden Glasteilen.

 

Saint-Gobain Glassolutions hat sich bereits im Jahr 1930 das Patent für das erste Sicherheitsglas weltweit gesichert. Seither schreibt es eine Erfolgsgeschichte unter dem Namen Securit. Nach wie vor hat Glassolutions eine führende Position auf dem Markt, dank intensiver Forschung und Weiterentwicklung der Produkte.

Brandschutzglas nach DIN 4102

Feuerhemmende Gläser für die Sicherheit von Mensch und Gebäude

Brandschutzglas setzt Feuer ein Hindernis entgegen, das dessen weitere Ausbreitung verhindert, zumindest für einen bestimmten Zeitraum. Herkömmliches Glas kann diese Aufgabe nicht erfüllen, da es durch Hitze zerspringt. Die Feuerwiderstandsklasse eines Brandschutzglases besagt, wieviele Minuten das Material seine Aufgabe erfüllt – also verhindert, dass Flammen und Rauchgas das Glas überwinden sowie Hitzestrahlen das Glas durchdringen. Fluchtwege bleiben im Brandfall so nutzbar und die Brandabschnitte erhalten.

Diese Eigenschaften bringt das Brandschutzglas als Teil eines kompletten Systems ein. Dazu zählen neben dem Brandschutzglas eine darauf abgestimmte Rahmenkonstruktion, Befestigungen und weitere Elemente.

Bei Brandschutzglas wird gemäß DIN 4102 zwischen G-Gläsern und F-Gläsern unterschieden. Letztere bestehen aus mehreren Scheiben und stoppen über den Feuerwiderstand hinaus noch zusätzlich die Hitzestrahlung, sie gelten somit als feuerhemmend (F 30) oder sogar als feuerbeständig (F 90).

Eine G-Verglasung der Kategorie G 60 leistet dem Feuer eine ganze Stunde lang Widerstand. Eine F-Verglasung mit Feuerwiderstandsklasse F 90 hält dem Feuer folglich 90 Minuten lang stand und schützt in diesem Zeitraum auch vor Hitzestrahlung – eine wichtige Eigenschaft, da der sogenannte Strahlungswärmedurchgang schon nach wenigen Minuten Gegenstände entzünden und so zur weiteren Ausbreitung des Brandes beitragen kann.

Video zu Vetrotech Contraflam Mega EI30

Feuer und Flamme für Contraflam® Mega von Vetrotech Saint-Gobain: Im Praxistest zeigt das Spezialglas unter extremen Bedingungen seine Qualitäten. Contraflam® Mega ist mit 2300 x 4600 mm die derzeit größte Innenanwendung von Brandschutzglas, die auf dem Markt erhältlich ist. Contraflam® Mega wurde in den Feuerwiederstandsklassen EI 30 und EI 60 erfolgreich geprüft.

Designglas

Grenzenlose Möglichkeiten für die Gestaltung von Innenräumen

Glas von SAINT-GOBAIN ermöglicht Innenraumgestaltung in ihrer schönsten Form: Es schafft Raum, strukturiert ihn und hebt im Zusammenspiel mit Licht Grenzen üblicher Gestaltung auf. Je nach Ausführung bündelt, lenkt oder streut Glas das Licht, ist durchsichtig, durchscheinend oder blickdicht, trennt räumlich oder verbindet optisch. Es kann vor Lärm schützen, Identität zeigen, Farbe bekennen, mit Mustern spielen, brillant glänzen oder seidig-sanft schimmern, puristisch kühl oder wohnlich wirken, fest montiert oder als bewegliches Element geplant werden. In der Innenarchitektur kommen Designglas und Ornamentglas zum Einsatz, um das Interieur aufzuwerten oder attraktiv zu gestalten, zum Beispiel mit gläsernen Trennwänden, Türen und Möbeln. Unser Glas ist Vielfalt pur und setzt auch die ungewöhnlichsten Ideen faszinierend in Szene.

Saint-Gobain Glassolutions erschließt das praktisch grenzenlose Potenzial von Glas mit Ideenreichtum und Innovationskraft. Durch eine neues Herstellungsverfahren wurde die Produktion von Fluid Designglas möglich, wo sich geprägte und transparente Passagen abwechseln, Ergebnis sind flache Glasstrukturen mit einer faszinierenden Anmutung von dreidimensionaler Tiefe.