Neue Bodenbeläge von Rigips: Vorteile auf Schritt und Tritt

Saint-GobainSaint Gobain Logo

Neue "Rigidur Estrichelemente" und praktisches Zubehör vervollständigen Systemangebot

Im modernen Innenausbau gelten Trockenestrichelemente aus Gipsfaserplatten zurecht als sichere, flexible und zeitsparende Alternative zu herkömmlichen Nassestrichen. Ein noch breiteres Einsatzspektrum, bessere Leistungswerte und weitere Erleichterungen bei der Verarbeitung bietet ab sofort Rigips, das Original, mit dem erweiterten Sortiment seiner „Rigidur Estrichelemente“. 

Saint-Gobain Bauprodukte

Sowohl in privaten Wohnhäusern als auch in öffentlichen und gewerblich genutzten Gebäuden sind „Rigidur Estrichelemente“ bewährt. Sie bestehen aus zwei werkseitig miteinander verbundenen Lagen hochbelastbarer Gipsfaserplatten in 10 mm oder 12,5 mm Stärke. Ihr umlaufender Stufenfalz ermöglicht eine schnelle und einfache Verlegung. Zur Erzielung spezieller Eigenschaften etwa in puncto Wärmeschutz werden die Elemente mit verschiedenen Dämmstoffkaschierungen angeboten. Neu ins Produktsortiment aufgenommen wurden nun die „Rigidur Estrichelemente 45 MW“ mit 20 mm und „Rigidur Estrichelemente 65 MW“ mit 40 mm Mineralwollekaschierung.

„Diese beiden Estrichelemente erfüllen höchste Brandschutzanforderungen und ermöglichen eine wirksame Trittschallverbesserung sowie eine leistungsstarke Wärmedämmung“, erläutert der verantwortliche Rigips-Produktmanager Adam Bialas.

Gebundene Schüttung und zeitsparender Kleberauftrag
Ebenfalls neu im Sortiment: Der neue „Rigidur MixBinder“, ein zementäres Bindemittel, das in Kombination mit der bewährten „Rigidur Ausgleichsschüttung“ zu einer gebundenen Schüttung verarbeitet wird. Gerade in Altbauten sind Ausgleichshöhen von 20 mm oder mehr keine Seltenheit. Durch die Kombination dieser beiden Systemkomponenten entstehen selbst bei größeren Unebenheiten besonders hoch belastbare Fußbodenkonstruktionen. Geprüfter Schallschutz inklusive: In der Systemkombination mit den neuen „Rigidur Estrichelementen“, der gebundenen Schüttung sowie Rigips Unterdecken ist eine Trittschallverbesserung von bis zu 31 dB bei Bestandsdecken möglich. 

„Eine spürbare Arbeitserleichterung bieten wir dem Fachhandwerk darüber hinaus mit der neu entwickelten Doppelstrangdüse für die besonders sichere Verklebung der Estrichelemente sowie der ,Rigidur Dachbodenelemente’. Diese neue Düse erleichtert das sichere und präzise Anlegen der Kartusche und gewährleistet eine optimale Kleberverteilung. Durch die vereinfachte Handhabung ergibt sich damit beim Auftrag des Estrichklebers ein Zeitgewinn von bis zu 40 Prozent“, so Adam Bialas.

Alle Neuerungen im Sortiment der „Rigidur Estrichelemente“ sowie Informationen zum lieferbaren Zubehör finden sich in der aktualisierten Broschüre „Rigidur Fußboden-Systeme – Vielseitige Objektlösungen“ sowie den überarbeiteten und erweiterten „Verarbeitungsrichtlinien Fußboden“. Beide Dokumente stehen ab sofort kostenfrei zum Download bereit unter www.rigips.de/infomaterial oder können in gedruckter Form über das Rigips-Kundenservicecenter unter der Rufnummer 01805 345670 angefordert werden.

Saint-Gobain Rigips GmbH · Presseabteilung 
Schanzenstraße 84 · 40549 Düsseldorf 
Tel +49 (0) 211 55 03-234 · Fax +49 (0) 211 55 03-477
info@rigips.de · www.rigips.de