Nova Innovation Competition 2015: Saint-Gobain zeichnet drei Start-Ups aus

Saint-GobainSaint Gobain Logo

Saint-Gobain, weltweit führend in der Gestaltung von Lebensräumen, verkündete auf der Greenbuild International Conference & Expo in Washington, D.C. (USA) die Gewinner der Nova Innovation Competition 2015. Dieser Wettbewerb, der von der Saint-Gobain Abteilung NOVA External Venturing ausgerichtet wird, ehrt Start-Ups die besonders innovative Produkte und Lösungen in den Bereichen Baumaterialien, Energieeffizienz, saubere Technologien, integrierte Beleuchtungstechnologien, Baudienstleistungen und innovative Werkstoffe und Technologien anbieten.
 

Saint-Gobain international

Die einjährige Suche nach den innovativsten Start-ups endete nun mit dem großen Finale der NOVA Innovation Competition. Die acht Finalisten wurden unter insgesamt 270 Einsendungen aus 37 Ländern von sechs Kontinenten ausgewählt. Die Finalisten präsentierten ihre Innovationen in Form eines „Fast Pitch“ vor einer hochkarätigen Jury aus Saint-Gobain Entscheidern der Bereiche Global Business Management, Unternehmensstrategie, Marketing sowie Forschung und Entwicklung. Die Ergebnisse wurden, nach intensiver Beratungen der Jury, im Rahmen der Greenbuild International Conference & Expo von John Crowe, Senior Vice Präsident der Compagnie de Saint-Gobain, Generaldelegierter für Nordamerika sowie Präsident und CEO der CertainTeed Corporation, und Didier Roux, Vice Präsident R&D und Innovation bei Saint-Gobain, verkündet. Die Preise wurden den Gewinnern vor den Augen zahlreicher Zuschauer und in Anwesenheit von Roger Platt, Präsident des U.S. Green Building Council, überreicht.

10x Technology and Ecovative Design sind Co-Gewinner der NOVA Innovation Competition und erhalten je ein Preisgeld von $37,500 (ca. €35,000).

10x Technology (Illinois, USA) hat eine Produktionsplattform entwickelt, die Ausgangsstoffe in mikro- oder nanostrukturierte Materialien umwandelt. Dieses Roll-to-Roll Verfahren nutzt Polymere, Metalle und Keramiken um Produkte zu entwickeln, die durch ihre bbesonderen Oberflächeneigenschaften große Mehrwerte für die Bereiche Energie, Medizin, Elektronik, Transport, Verteidigung und Lebensraumgestaltung bieten. Das Start-up aus den USA, 2004 gegründet, entwickelt gemeinsam mit seinen Kunden laufend neue Anwendungen und bietet so zahlreiche mikrostrukturierte Produkte, etwa optische Infrarotlinsen, Abgabesysteme für Arzneimittel und Mikrofluidiksysteme für medizinische Diagnosen oder Beschichtungen für Fenster, die mehr Tageslicht in gewerbliche Gebäude wie Büros, Schulen oder Krankenhäuser einlassen. „Wir sind Innovationstreiber im Fertigungsbereich“, sagt Robert Pricone, CEO von 10x Technology. „Der Gewinn dieser Auszeichnung ermöglicht es uns 10x Technology zu einem internationalen Unternehmen auszubauen, das daran mitwirkt unser tägliches Leben weiter zu verbessern.“

Ecovative Design (New York, USA) stellt aus landwirtschaftlichen Nebenprodukten und Pilz-Myzelien innovative Bioverbundwerkstoffe her. Ecovative Design bietet damit einen umweltfreundlichen Produktionsprozess, bei dem weder Erdöl, noch Chemikalien oder toxische Harze eingesetzt werden, der zudem LCA (Life-Cycle-Assessment) geprüft ist und bei dem regenerative, vor allem aber preiswerte Rohstoffe zum Einsatz kommen. Das Produktportfolio von Ecovative Design umfasst geschäumte und feste Produkte, die etwa für Verpackungen, Möbel oder Isolierungen eingesetzt werden können. Myzelium, das natürlicherweise wasserabweisend, feuerfest und wärmebeständig ist, besteht auch aus Chitin, einem Polymer, das in Krabbenschalen vorkommt. Diese Eigenschaften machen die Technologie von Ecovative Design zu einer verlässlichen Alternative gegenüber traditionellen Schäumen und anderen synthetischen Materialien. „Während Saint-Gobain bereits 350 Jahre Firmengeschichte feiern kann, entwickelt Ecovative eine ganz neue Materialplattform. Dank des Ansehens und der Anerkennung von Saint-Gobain und dank dieses Preises sind wir nun in der Lage unsere Technologie einen Schritt voranzubringen, sie noch größer zu machen und in Märkte einzuführen, die eine deutliche Volumenveränderung mit sich bringen“, erklärt Gavin McIntyre, Mitbegründer und leitender Wissenschaftler bei Ecovative Design.

Der dritte Preis und $15,000 (ca. €14,000) gehen an US Bionics.

US Bionics (California, USA) entwickelt roboterhafte Exoskelete für den medizinischen und industriellen Einsatz. Im industriellen Bereich können diese Exoskelete, oder roboterhaften Systeme, Arbeiter bei schweren physischen Arbeiten unterstützen und so den Muskeleinsatz ihrer Träger vermindern. Durch das so verringerte Risiko von muskulären Verletzungen hilft US Bionics den Unternehmen deutliche Einsparungen zu erzielen und verbessert gleichzeitig die Produktivität und Lebensqualität der Bediener. Das Start-up wurde 2013 in den USA gegründet und bietet preiswerte, ergonomische und hochentwickelte Exoskelete, die auch in rauen Umgebungen standhalten, wie etwa das MAX Exoskelete (Modeular Agile eXoskeleton). Es besteht aus drei Modulen, kann gemeinsam oder einzeln getragen werden und berücksichtigt die drei Bereiche, die am häufigsten von Verletzungen betroffen sind: Rumpf, Beine und Arme. Einfach zu benutzen und anzulegen, eignen sich diese Exoskelete besonders für den Einsatz auf Baustellen, in Werften, an Produktionslinien oder in Verteil- und Logistikzentren. „Unser größter Vorteil ist, dass wir die ersten sind, die Exoskelete in einem industriellen Umfeld einsetzen. Ich bin davon überzeugt, dass wir mit unserer Expertise in der Lage sind Arbeitern wirklich dabei zu helfen, die Produktivität zu steigern und die Verletzungsgefahr zu reduzieren. Wir sind sicher, dass unsere Apparate die Art und Weise wie Arbeiter arbeiten, verändern werden“, gibt sich Homayoon Kazerooni, Mitbegründer und CEO von US Bionics überzeugt.

Neu ist in diesem Jahr der „Saint-Gobain Community Award”, ein vierter Preis, der mit $10.000 ca. 9.000 €) dotiert ist und an das Start-up geht, das in einer Abstimmungskampagne unter den Saint-Gobain Mitarbeitern weltweit die meisten Stimmen auf sich vereint. Dieser Preis geht zusätzlich zum dritten Preis der Jury ebenfalls an US Bionics, die bei der Umfrage am besten abschnitten.

Um aus der Vielzahl der Einsendungen die Finalisten herauszukristallisieren, die sich dann bei der Greenbuild International miteinander messen konnten, war auch ein Panel von externen Fachleuten involviert. Darunter Rick Fedrizzi (USA), CEO und Gründungsvorsitzender des U.S. Green Building Council und CEO von Green Business Certification, Inc. „Saint-Gobain’s NOVA Innovation Competition ist ein tolles Beispiel dafür, wie Unternehmen die Nachhaltigkeit als Innovationsplattform nutzen“, sagt Rick Fedrizzi. „Die Qualität der eingereichten Beiträge war wirklich herausragend und die Bandbreite und Kreativität der Ideen ist beeindruckend. Der Wettbewerb und das Umfeld der Greenbuild International sind zudem eine tolle Plattform diese Ideen und ihren potentiellen Nutzen für die Welt vorzustellen. Ich beglückwünsche alle Gewinner und danke Saint-Gobain für dieses großartige Finale auf der Greenbuild International.

Zusätzlich zu den Preisen haben die Teilnehmer der NOVA Innovation Competition aber auch die Möglichkeit Partnerschaften mit Unternehmen von Saint-Gobain einzugehen, um etwa Produkte gemeinsam weiterzuentwickeln oder Lizenz- oder andere Kooperationsvereinbarungen zu treffen.

„350 Jahre lang ist Saint-Gobain durch Innovationen gewachsen, hat Grenzen überwunden und neue Lösungen erfunden um die Welt, in der wir leben, zu verändern. Heute ist Saint-Gobain eines der 100 innovativsten Unternehmen weltweit. In diesem Jubiläumsjahr konzentrieren wir uns in ganz besonderem Maße auf die Zukunft und freuen uns umso mehr, diese vielversprechenden Start-ups auszuzeichnen“, so Didier Roux, Vice Präsident R&D und Innovation bei Saint-Gobain. 

Über SAINT-GOBAIN 
2015 feiert Saint-Gobain sein 350-jähriges Bestehen, 350 Gründe, Vertrauen in die Zukunft zu haben. Mit seiner Erfahrung und Innovationsfähigkeit entwickelt, produziert und vertreibt Saint- Gobain innovative Baustoffe sowie Hochleistungsmaterialien. Das in der Gestaltung von Lebensräumen weltweit führende Unternehmen bietet nachhaltige Lösungen für die Herausforderungen Wachstum, Energiesparen und Umweltschutz. Die Saint-Gobain-Gruppe erzielte 2014 einen Umsatz von 38.3 Milliarden Euro*, sie ist in 66 Ländern vertreten und beschäftigt rund 170.000 Mitarbeiter. Auf der Website www.saint-gobain.com und dem Twitter Account @saintgobain erhalten Sie weitere Informationen zu Saint-Gobain.

*angepasst, exklusive Verallia.

Über NOVA EXTERNAL VENTURING
NOVA External Venturing ist ein Team von Saint-Gobain, das mit der Identifizierung und Prüfung von Start-Ups beauftragt ist. Ziel ist die Gründung langfristiger Entwicklungskooperationen mit den Aktivitäten der Saint-Gobain-Gruppe, von denen beide Seiten profitieren. Im Rahmen dieser Partnerschaften werden Saint-Gobains Ressourcen in der F&E, in der Produktion und im Vertrieb mit den neuesten Geschäftsideen in den Bereichen Bau und moderne Werkstoffe zusammengebracht. Seit seiner Gründung im Jahr 2006 hat NOVA mehr als 2.900 Start-Ups genauestens geprüft und mehr als 70 Kooperationsvereinbarungen unterzeichnet. Die Kooperationen können ganz unterschiedlicher Natur sein: Co-Entwicklungen, Lizenzvereinbarungen, Produktions- oder Vertriebsvereinbarungen, Beteiligungen, Joint Ventures. Weitere Informationen über NOVA External Venturing finden Sie unter www.nova-saint-gobain.com.

Pressekontakt Frankreich: 
Sophie CHEVALLON: + 33 1 47 62 30 48 
Susanne TRABITZSCH: + 33 1 47 62 43 25

Pressekontakt Nordamerika: 
Dina SILVER POKEDOFF: + 1 61 03 41 70 31

Pressekontakt Nordische und Baltische Länder: 
Morten STARUP : +45 4212 7581

Pressekontakt Deutschland, Österreich und Benelux: 
Regina DECKER: + 49 24 14 00 20 130

Pressekontakt Großbritannien: 
Richard HALDERTHAY: +44 24 76 56 07 00

Pressekontakt China: 
Nicolas NIE: + 86 21 66 40 88 66

Pressekontakt Japan: 
Maiko YAMAGUCHI: + 81 3 3288 6300

Pressekontakt Brasilien: 
Meglen HERREIRA FERRAZ: +55 11 22 467 685

Pressekontakt Korea: 
Sae Rom LEE: +82 2 3706 9071