SAINT-GOBAIN VERPFLICHTET SICH BIS 2050 ZUR KLIMANEUTRALITÄT

Saint-GobainSaint Gobain Logo

Im Rahmen des vom UN-Generalsekretär einberufenen Klima-Sondergipfels in New York hat Saint-Gobain seine Unterstützung der Initiative des Global Compact  „Business Ambition für 1.5°C“ formal festgeschrieben: Demnach verpflichtet sich die Saint-Gobain-Gruppe, das Ziel der „Netto-Null-Emissionen“ bis 2050 zu erreichen, entsprechend der Szenarien mit einem globalen Temperaturanstieg von 1,5°C und den Empfehlungen der jüngsten Klimastudien zur Begrenzung der schlimmsten Auswirkungen des Klimawandels.  

Compagnie de Saint-Gobain

Saint-Gobain reagiert damit auf einen Aufruf zu handeln, der von einer großen Koalition aus Vertretern von Unternehmen, der Gesellschaft und der UN gestartet wurde, um so dazu beizutragen, die Klimawärmung auf maximal 1,5°C im Vergleich zum vorindustriellen Niveau zu begrenzen.  

Saint-Gobain wird nun unter Berücksichtigung seiner Prozesse und Investitionszyklen an Maßnahmen und Zwischenzielen arbeiten.

„Saint-Gobain entwickelt, produziert und vertreibt Lösungen, die selber zur Reduzierung von CO2-Emissionen beitragen, darunter energieeffiziente Wärmedämmlösungen. Innerhalb von knapp drei Monaten gleichen unsere Dämmlösungen durch die von ihnen erzielten Energieeinsparungen die bei ihrer Herstellung entstandenen CO2-Emissionen wieder aus. Die Unternehmensgruppe leistet bereits heute einen wesentlichen Beitrag zur Verbesserung der Energieeffizienz und zur Reduzierung der CO2-Emissionen auf ihren Märkten des Baus, der Mobilität und der Industrie. Mit diesem Engagement geht Saint-Gobain noch weiter, um seine Auswirkungen zu reduzieren. Die Vision für 2050 ist entscheidend für die Weiterentwicklung unserer mittel- und langfristigen Investitionspolitik, unserer industriellen Roadmaps, F&E-Programme und Produktentwicklungsstrategien“, erklärt Pierre-André de Chalendar, Chairman und CEO von  Saint-Gobain. 

Saint-Gobain hat sich bereits verpflichtet, seine CO2-Emissionen von  2010 bis  2025 um 20% zu reduzieren. Zur Erreichung dieses Ziels wurden mehrere Programme und Instrumente eingeführt, wie beispielsweise die interne CO2-Bepreisung – eine für Investitionsprojekte und eine für F&E-Projekte –, damit Entscheidungen des Unternehmens zugunsten kohlenstoffarmer Lösungen ausfallen.

Saint-Gobain gehört darüber hinaus zu den 127 Unternehmen, die 2018 in die „Climate Change A List“ der internationalen Organisation CDP aufgenommen wurde. Deren Klimaziele 2025 sind von der Science-Based Targets Initiative anerkannt.

 

ÜBER SAINT-GOBAIN
Saint-Gobain entwickelt, produziert und vertreibt Materialien und Produktlösungen, die einen wichtigen Beitrag für unser Wohlbefinden und unsere Zukunft leisten. Diese Werkstoffe umgeben uns täglich in unseren Lebensräumen und im Alltag: in Gebäuden, Transportmitteln und Infrastrukturen sowie in zahlreichen industriellen Anwendungen. Unsere Systemlösungen sorgen für Komfort, Leistung und Sicherheit und berücksichtigen gleichzeitig die Anforderungen des nachhaltigen Bauens, des effizienten Umgangs mit Ressourcen und des Klimawandels.
41,8 Milliarden Euro Umsatz in 2018 
In 68 Ländern vertreten
Mehr als 180.000 Mitarbeiter

Erfahren Sie mehr über Saint-Gobain oder folgen Sie uns auf Twitter @saintgobain!

Kontakte zu Analysten und Investoren:
Vivien Dardel +33 1 47 62 44 29
Floriana Michalowska +33 1 47 62 35 98
Christelle Gannage +33 1 47 62 30 93     

Medienkontakte:
Laurence Pernot +33 1 47 62 30 10
Patricia Marie +33 1 47 62 51 37 
Susanne Trabitzsch +33 1 47 62 43 25