Strategischer Schritt der Saint-Gobain Building Distribution Deutschland- Führender Baustoffhändler verkauft Spezialisierte Dach-Sparte

Saint-GobainSaint Gobain Logo

Offenbach, Oktober 2015. Die Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH (SGBDD) gibt den Verkauf zum 1.12.2015 von seinem Spezialistensegment Dach bekannt. Mit dieser Entscheidung will sich der führende Baustoff-händler künftig verstärkt auf den Ausbau der Marktführerschaft seiner erfolg-reichen Geschäftsbereiche konzentrieren. 

Saint-Gobain Baufachhandel

Die Veräußerung steht: palero übernimmt zum Dezember vollständig die spezialisierte Dachsparte der SGBDD. Das betrifft die Marke Gallhöfer, die bisher das Dachsegment der SGBDD repräsentierte. „Wir werden uns in Zukunft auf unsere Hauptmärkte, also auf den Bereich der Fliese, des Tiefbaus und der Generalisten konzentrieren und dessen Wachstum vorantreiben“, kommentiert Udo Brandt, Vorsitzender der Geschäftsführung, die Entscheidung. Palero ( www.palero-capital.de) ist eine mittelständische Holding, die sich auf den weiteren Ausbau vormaliger Konzerntöchter im Mittelstand konzentriert.

Fokus auf erfolgreiche Marktsegmente
Um auch weiterhin die breite Nachfrage an Baustoffen abdecken und das vollständige Angebot eines Baufachhändlers unterbreiten zu können, bleiben die Dachbereiche bei den Generalisten der SGBDD (wie zum Beispiel bei Raab Karcher) weiterhin erhalten. Denn das Angebot des Unternehmens im Generalistenbereich umfasst die Produktbandbreite an Baustoffen für das Fundament bis zum Schornstein. „Der Verkauf unserer Gallhöfer-Standorte an den Investor palero ist für uns ein wichtiger Schritt in Richtung Konzentration auf die Bereiche, in denen wir besonders erfolgreich sind, “ führt Brandt aus. „Und gleichzeitig wissen wir, dass unsere ehemaligen Gallhöfer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in guten Händen sind und in der neuen Konstellation erweiterte Entwicklungsperspektiven wahrnehmen können.“ Von dem Verkauf der Dachsparte unter dem Namen Gallhöfer sind 33 Standorte mit ca. 310 Mitarbeitern bundesweit betroffen, die vollständig übernommen werden. 

Weiter auf Wachstumskurs
SGBDD verfolgt weiterhin den Ausbau der Marktführerschaft und zeigt sich auch insgesamt fortwährend auf Wachstumskurs: „Investitionen und Wachstum werden wir auch weiterhin anstreben. Aber eben zielgerichtet in den Segmenten und Regionen, wo wir auch besonders stark sind oder werden können“, sagt Udo Brandt. Das zeigen auch die jüngsten Investitionen wie bspw. die Akquisition von Brenner & Klaudt im Jahr 2013, die Einführung eines neuen Warenwirtschaftssystems und der Bau eines neuen Zentrallagers. 

Starkes Markenportfolio
Das Unternehmen führt nach dem Verkauf vom Dachsegment weiterhin 14 Marken aus den Bereichen Fliese und Tiefbau sowie den sog. Baustoffhandels-Generalisten und sichert sich damit die Marktführerschaft in Deutschland. Die französische Konzernmutter Saint-Gobain feiert in diesem Jahr das 350 jährige Bestehen.