Presse

24. Nov 2020
Bauen, Sanieren, Renovieren

Saint-Gobain Weber bietet ab sofort ein innovatives Sanierungssystem für eine einfache, schnelle und sichere Bodensanierung. Der selbstverlaufende Bodendichtspachtel weber.tec 932 ermöglicht eine zuverlässige Abdichtung inklusive Egalisierung mit kurzen Ausführungszeiten und wenigen Arbeitsgängen. Eine Kellerbodensanierung ist mit weber.tec 932 innerhalb eines Tages möglich.

17. Nov 2020
Bauen, Sanieren, Renovieren

Rund 35 Jahre lang war die sogenannte AGORA des Schulzentrums Uetze der zentrale Veranstaltungsort für Schüler, Lehrer und Familien. Der rund 300 m2 große Saal besteht aus einem sechseckigen, bestuhlten Parkett mit angrenzender Bühne unter einem zeltförmigen Dach. Im Rahmen einer Untersuchung der Steildachflächen wurden vor einiger Zeit jedoch mehrere schadhafte Stellen ermittelt: Undichtigkeiten, eine teils verrutschte Wärmedämmung und vor allem eine offene und poröse Oberfläche der asbesthaltigen Wellplatteneindeckung machten eine Sanierung dringend notwendig. Gleichzeitig wurde offenkundig, dass die verbauten Stahlträger im Brandfall nicht ausreichend vor Hitze geschützt sein würden und eine Deckenbekleidung aus Holz unter brandschutztechnischen Gesichtspunkten ebenfalls nicht mehr zulässig ist für einen Saal, der unter die Regelungen der Niedersächsischen Versammlungsstättenverordnung fällt. Eine umfassende Sanierung des gesamten Dachaufbaus schien also mehr als sinnvoll. Dass sich das Innere der AGORA im Zuge der Sanierung sowohl optisch als auch akustisch zu einem echten Highlight entwickelt hat, ist dem Konzept des Hannoveraner Architekturbüros LSM und dem hochwertigen Innenausbau durch die SKALA Akustik-Decken GmbH zu verdanken.

10. Nov 2020
Finanzberichte

Kräftige Erholung des Geschäfts im 3. Quartal 2020
Ziele nach oben korrigiert
 

05. Nov 2020
Saint-Gobain Flachglas

Zwei unterschiedliche Glasfassaden schaffen bei der Umnutzung eines Frankfurter Doppelturms überraschend neue Ansichten. Wärmeschutz- und Sonnenschutz-Isoliergläser von Saint-Gobain sichern dabei die Energieeffizienz im Winter sowie den Hitzeschutz im Sommer. Die Fertigstellung des Projekts ist für Ende 2020 geplant.

27. Okt 2020
Saint-Gobain Deutschland

Um die Transformation der Bau- und Immobilienwirtschaft zu beschleunigen, bündeln das Software- und Beratungs-Startup CAALA und der weltweit tätige Saint-Gobain-Konzern jetzt ihre Kräfte. Ziel ist es, Bauherren und Planern bereits in frühen Projektphasen bestmöglich bei der Konzeption zukunftsorientierter, energie- und ressourceneffizienter Gebäude zu unterstützen.

06. Okt 2020
Compagnie de Saint-Gobain

Unser Purpose – das Ergebnis einer internationalen Zusammenarbeit zwischen rund 15.000 Saint-Gobain Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern – fasst zusammen, wer wir sind, was uns verbindet und was unser gemeinsames Ziel und die Zukunft definiert, die wir gemeinsam aufbauen wollen.

02. Okt 2020
Bauen, Sanieren, Renovieren

Mit einem Altersdurchschnitt von 35,2 Jahren gilt Riedberg als jüngster Stadtteil Frankfurts. Allein in den letzten beiden Jahren sind rund 2.400 neue Einwohner hinzugekommen. Eine Folge: Kinderbetreuungsangebote und Schulkapazitäten müssen massiv ausgeweitet werden. Derzeit müssen, bezogen auf ganz Frankfurt, jährlich zusätzliche Plätze für circa 2.000 Schülerinnen und Schüler geschaffen werden. So eröffnete in Riedberg zu Beginn des neuen Schuljahres 2019/2020 die insgesamt dritte Stadtteil-Grundschule. Obwohl als temporärer Bau geplant und errichtet, setzte der Bauherr auf eine hochwertige Klima- und Lüftungstechnik.

24. Sep 2020
Saint-Gobain Deutschland

Saint-Gobain deckt künftig einen erheblichen Teil seines Strombedarfs in Deutschland durch erneuerbare Energie. Dazu hat die Firmengruppe kürzlich einen zukunftsweisenden Industriekunden-Liefervertrag für Strom aus Wasserkraft abgeschlossen. Bereits in 2021 wird dadurch der Anteil der erneuerbaren Energie bei 60 % liegen und sich 2022 auf 75 % steigern, um dann zügig die angestrebten 100 % zu erreichen. 

11. Sep 2020
Bauen, Sanieren, Renovieren

Unter dem Begriff „Additive Fertigung“ können sich bislang nur wenige Menschen etwas Konkretes vorstellen. Etwas vereinfacht ausgedrückt verbirgt sich dahinter industrieller 3-D-Druck, dessen Einsatzspektrum enorm vielfältig ist: Vom künstlichen Knie- oder Hüftgelenk bis zu anspruchsvollen Komponenten für die Luftfahrttechnik und den Automotive-Bereich lassen sich mit dieser Technologie aus verschiedenen Stoffen die benötigten Einzelstücke fertigen. Als hochspezialisierter Technologieführer in diesem Markt hat sich die 1995 gegründete FIT AG aus dem oberpfälzischen Lupburg bereits einen Namen gemacht. Nach Entwürfen des Architekturbüros Berschneider+Berschneider entstand für die Aktiengesellschaft ein neues Firmengebäude, das heute rund 200 Mitarbeitern Platz bietet. Im Innern des knapp 26 Meter hohen Gebäudes findet sich manche konstruktive Überraschung. Für den Ausbau des Bürogebäudes war Trockenbauexperte Aslani Muhidin verantwortlich.